Back to Top
 
 
 
 
 

Vitamin D - Mit dem Sonnenvitamin zu mehr Gesundheit

Veröffentlicht: Sonntag, 19. February 2017 19:36Geschrieben von Karin Zeunert
Zugriffe: 90

Helios, der Gott des Sonnenlichts galt im antiken Griechenland als die Personifizierung der Sonne. Die Sonne hat ihre Bedeutung für das Leben auf unserem Planeten über die Jahrtausende hinweg nicht verloren. Ohne das Sonnenlicht können Pflanzen, Tiere und der Mensch ihre Lebensenergie nicht sicherstellen. Was bei den Pflanzen die Blätter für die Photosynthese der Sonnenenergie sind, ist bei den Menschen die Haut. Sie ist die Bildungsstätte von Vitamin D.Vitamin D - Mit dem Sonnenvitamin zu mehr Gesundheit

In den sonnenreichsten Monaten, von Mai-September, können wir unseren Vitamin D-Speicher idealerweise auffüllen. Hierfür ist ein regelmäßiger Aufenthalt in der Sonne erforderlich und genügend Sonnenlicht auf unbekleideter Haut. Tatsächlich führen die in unseren Breitengraden üblichen Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen zu einer unzureichenden und mangelnden Versorgung mit Vitamin D. Unser Leben findet vielfach in geschlossenen Räumen statt.

Lichtschutzfaktoren in Sonnencremes sind wichtig und schützen auch die Haut, lassen die natürliche Bildung von Vitamin D gleichzeitig aber nicht mehr zu. Ältere Menschen haben darüber hinaus den Nachteil, dass Ihre Haut in der Leistungsfähigkeit zur Vitamin D-Synthese zunehmend eingeschränkt ist.

Für die körperliche Gesundheit hat Vitamin D eine weit darüber hinausgehende Bedeutung, es ist ein Multitalent mit zentraler Funktion, ein unentbehrlicher Vermittler zwischen den Zellen. Vitamin D übernimmt im übertragenen Sinne die Rolle wie ein Zahnrad im Getriebe. Es ist die Basis für ein funktionierendes Herz-Kreislauf-Nerven- und Immunsystem.

Weiterlesen ...

Komplementäre und begleitende Krebstherapien

Veröffentlicht: Sonntag, 10. July 2016 15:18Geschrieben von Karin Zeunert
Zugriffe: 552

Eine Krebserkrankung ist immer individuell zu betrachten, allgemeingültige Patentrezepte zur Verhinderung oder Heilung von Krebs gibt es leider nicht.Komplement228;re und begleitende Krebstherapie in Luebeck

Ganzheitliche Therapieansätze bei der Behandlung von Krebserkrankungen ermöglichen durchaus realistische Fortschritte und unterstützen die Heilungschancen nachhaltig.

Konventionelle Krebstherapien (Chemo-, Strahlen-, Antikörpertherapie) sollten immer mit Naturheilverfahren begleitet werden.

Eine sorgfältige Abstimmung der komplementären Therapie und Behandlungsansätze auf die Bedürfnisse des Einzelnen ist dabei notwendig. Ziel ist es, die Lebensqualität und das körperlich und physische Wohlfinden zu stärken und zu steigern. Dies gilt insbesondere für die Therapie-, aber auch für die Regenerations- und Heilungsphase.

Patienten bekommen die Chance, die Phasen der Krebserkrankung mit Unterstützung des naturheilkundlichen Therapeuten möglichst angenehm durchzustehen.

Therapie und Behandlungsbeispiele:

  • Ozon-Sauerstoff-Therapie
  • Colon-Hydro-Therapie
  • Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie
  • Orthomolekulare Infusionstherapien
  • Komplexhomöopathie-Spagyrik
  • Enzymtherapie
  • Misteltherapie
  • Thymustherapie
  • Mykotherapie
  • Ernährungsberatung u.v.m

 

Weiterlesen ...

Darm gut, alles gut - Die Colon-Hydro-Therapie

Veröffentlicht: Mittwoch, 04. May 2016 17:44Geschrieben von Karin Zeunert
Zugriffe: 1173

Der Darm ist das größte Immun- und Ausscheidungsorgan des menschlichen Körpers. Der menschliche Darm ist natürlich mit Bakterien besiedelt. Leben diese Bakterien mit dem Menschen in Eintracht, spricht man von einer Symbiose. Doch findet man kaum noch Menschen mit einer völlig intakten Darmflora und Darmfunktion. Ist das Zusammenspiel gestört, spricht man von einer Dysbiose. Dies bedeutet das es eine Störung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Darmbakterien und Mensch gibt. Die Folgen sind eine Fehlbesiedelung und Überwucherung mit krankmachenden Bakterien oder Pilzen. Bleibt dann eine Dysbiose über längere Zeit unerkannt, kann das zu einer Veränderungen der Darmschleimhaut führen. Das wiederum kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Krankheiten führen.

Beispiele hierfür wären:

  • Immunstimulanz
  • Entgiftung
  • Krebs (als Begleittherapie)
  • Colitis ulzerosa
  • Durchfall-Verstopfung-Blähungen-Völlegefühl
  • Asthma Bronchiale
  • Blasenentzündung
  • Rheuma (Arthritis)
  • Durchblutungsstörungen
  • Allergien
  • Hauterkrankungen (Akne, Neurodermitis)
  • Migräne
  • Adipositas
  • Darmpilze

 

Um die Symbiose wieder herzustellen, gibt es verschiedene Ansätze. Eine aus Amerika stammende Methode der Darmreinigung bzw. Darmsanierung ist die Colon-Hydro-Therapie.

Weiterlesen ...

Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden